Eorzea Incognita

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ET 00:00
ctrl+left click: toggle check
051 Notizen051 Der Versunkene Zerstörer

Beim Durchstreifen des Fenns gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Das Fenn x:17.1 y:19.2
Spähen
/lookout

Dieses Bildnis des Zerstörers wurde feierlich über dem Seldsee errichtet, als der Glaube an Rhalgr zur Staatsreligion erklärt wurde. Der Glaube war stark und verbreitet im ganzen Land, doch Theoderic sah in ihm eine Bedrohung seiner Herrschaft und befahl seinem Leibwächter, das Bildnis einzureißen, so dass es in die Tiefe sank.
052 Notizen052 Mhigisches Wohnviertel

Beim Durchstreifen des Fenns gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Das Fenn x:36 y:33.5
Spähen
/lookout

Dieses Viertel im Süden der mhigischen Hauptstadt war unter garleischer Besatzung eine Enklave für alle jene, die das Bürgerrecht nicht besaßen: die sogenannten Aan. Von den Unterdrückern als Wilde beschimpft und behandelt, denkt kein Mhigit gerne an diese Zeit zurück.
053 Notizen053 Zuiko-Statue

Beim Durchstreifen von Kugane gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Kugane x:11.1 y:9.9
Spähen
/lookout

Mit viel Liebe zum Detail wurde diese Statue des Kriegsherren Zuiko mit aufbäumendem Ross gefertigt. Er wird als Gründer von Sue verehrt. Sein Reich umfasste den kompletten südlichen Teil von Shishu einschließlich Kugane, wobei die Hafenstadt allerdings vom Bakufu regiert wurde.
054 Notizen054 Rakuza-Bezirk

Beim Durchstreifen von Kugane gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Kugane x:9.8 y:8.3
Spähen
/lookout

Geduldet vom Bakufu herrschen in diesem Bezirk gelockerte Handelsrestriktionen. Hier landen Waren aus aller Welt in den Auslagen, die von Kaufwilligen aller Couleur in Augenschein genommen werden können. Auch wer sich ausruhen oder amüsieren möchte, wird in diesem Viertel fündig.
055 Notizen055 Tenkonto

Beim Durchstreifen von Kugane gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Kugane x:12.5 y:10.6
Spähen
/lookout

In der Sprache des Fernen Ostens bedeutet Tenkonto Ätheryt. Seit jeher wurden die Ätheryten von einer geheimnisvollen Handwerkergilde, die sich Onishishu nennt, hergestellt und gewartet. Die Onishishu hütet ihre Geheimnisse wie einen Augapfel. Das gilt auch für den Platz, auf dem der Ätheryt steht. Er wird von den Samurai der Sekiseigumi bewacht, die alle Ankömmlinge einer genauen Prüfung unterziehen.
056 Notizen056 Kugane Ofunakura

Beim Durchstreifen von Kugane gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Kugane x:9.9 y:12.4
Spähen
/lookout

Gegründet vom Magistrat Kuganes, hat sich diese Werft auf das Bauen kleiner Boote und die Reparaturen einlaufender Schiffe spezialisiert. Ihre Arbeiter sind daher mit Bautechniken aus aller Welt vertraut.
057 Notizen057 Shisui-Palast

Beim Durchstreifen der Rubinsee gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Rubinsee x:5 y:36.4
Spähen
/lookout

Der Palast der Rubinprinzessin, Herrscherin über die im Wasser lebenden Au Ra Raen, liegt versteckt auf dem Grund des Türkisgrabens. Von außen kann seine Schönheit bewundert werden, doch nur den wenigsten wird die Ehre zuteil, ihn von innen zu bestaunen.
058 Notizen058 Ostküste Othards

Beim Durchstreifen der Rubinsee gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Rubinsee x:9.5 y:19
05:0007:59
Spähen
/lookout

Dank der reichen Fanggründe der Rubinsee blühte der Fischhandel an der Ostküste Othards auf und Dörfer wie Isari entstanden in großer Zahl. Die Region ist außerdem gesegnet von atemberaubender Schönheit, wie zahlreiche Gedichte durch alle Zeitalter bezeugen.
059 Notizen059 Halskehre

Beim Durchstreifen der Rubinsee gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Rubinsee x:21.5 y:11.9
Spähen
/lookout

Lange Zeit machte man einen großen Bogen um diese Region - aus Furcht vor den Kami, die der Legende nach die Himmelssäule gebaut haben sollen. Die Piraten der Konföderation ließen sich davon jedoch nicht abschrecken und errichteten einen Stützpunkt auf Halskehre.
060 Notizen060 Überschall-Angriffsvehikel L-XXIII

Beim Durchstreifen von Yanxia gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Yanxia x:35.6 y:38.8
Spähen
/lookout

Die Buchstaben auf dem verrosteten Rumpf dieses Gefährts kennzeichnen es als 23. Fahrzeug der XIII. Legion. Geschickt, um den Widerstand zu unterdrücken, wurde es vom fuchsartigen Hüter Yanxias zerstört und sank in sein nasses Grab im Einzig.
061 Notizen061 Mol Iloh

Beim Durchstreifen der Azim-Steppe gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Azim-Steppe x:31.3 y:11.5
Spähen
/lookout

Die gegenwärtige Heimat der Mol, einer der vielen Xaela-Stämme in der Azim-Steppe. Als Nomadenvolk werden die Mol irgendwann weiterziehen, wenn die Weiden der Region abgegrast sind. Die Zelte der Xaela sind dafür, dass sie so leicht auf- und abzubauen sind, erstaunlich stabil.
062 Notizen062 Moai-Statue

Beim Durchstreifen der Azim-Steppe gelangte ich an einen spektakulären Aussichtspunkt. Und was ich erblickte, wird die Barden bis ans Ende aller Tage inspirieren zu Liedern und Weisen.
Azim-Steppe x:21.8 y:20.3
Spähen
/lookout

Angeblich gibt es vergleichbare Statuen auf der ganzen Welt, aber niemand weiß, wer sie errichtet hat - und zu welchem Zweck. Das Fehlen von Hörnern und die Position der Ohren nähren die Theorie, dass Hyuran sie in ihrem eigenen Abbild geschaffen haben. Aber das muss erst noch bewiesen werden.


Nach oben
Eorzea Incognita - Katze wurde hungrig