Eorzea Incognita

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ET 00:00
ctrl+left click: toggle check
026 Notizen026 Llymlaen-Statue in Bierhafen

Gespräch mit einem Braumeister: Nichts sei erhebender anzusehen als das Auslaufen der Schiffe, schwer beladen mit ihrer kostbaren Fracht; wie sie unter dem beschützenden Blick der kühlen Göttin ihrem Bestimmungsort zuschippern. Gar nicht genug könne er ihr danken!
Westliches La Noscea x:26 y:26
Klar 17:0017:59
Beten
/pray

Die „Lotsin“, Göttin der Weltmeere und der Seefahrer, von Meisterhand in weißen Marmor gemeißelt, wacht über die Überseeschiffer, die in Bierhafen nach strapaziöser Überfahrt ihre Vorräte aufstocken.
027 Notizen027 Schiffsfriedhof

Der Leuchtturmwärter: Vom Treibgut solle man lieber die Finger lassen, da bringe man nur Unglück über sich, und das Heulen und Pfeifen sei das Wehklagen verlorener Seelen. Kein Ort für einen Nachtspaziergang.
Westliches La Noscea x:17 y:36
Stürmisch 18:0004:59
Spähen
/lookout

In der abgelegenen Bucht treibt die Strömung die Wracks verlassener Schiffe zusammen, von denen man munkelt, ihre Besatzungen hätten sich von der legendären Sirene ins Verderben locken lassen.
028 Notizen028 Camp Schädeltal

Tavernenlegende zum Stützpunkt: Der Name gründet in einer wahren Begebenheit! Feinde können sich bei dem guten Ausblick gar nicht erst annähern, aber auch Verbündete dürfte das Betreten gehörigen Mut kosten.
Westliches La Noscea x:22 y:22
Heiter 08:0011:59
Spähen
/lookout

Vor dem Mahlstrom-Militärlager reihte man einst Kobold-Schädel auf, um die nach Süden vorstoßenden Kobolde abzuschrecken. Heute dient das Camp vor allem dem Schutz gegen die Sahagin in Halbstein.
029 Notizen029 Nord- und Süddamm

Auf den Baldachin zu springen, soll ein beliebter Zeitvertreib der Wachen sein, und einer von ihnen ist darin absolute Spitze. Beeindruckend aber auch, wie robust der Stoff ist. Echte Qualitätsarbeit!
Westliches La Noscea x:19 y:23
Klar 12:0016:59
Spähen
/lookout

Der Nord- und Süddamm ist ein Schutzwall des Mahlstroms zwischen dem von den Sahagin eroberten Halbstein und Schädeltal, der die Horden der Sahagin von La Noscea abhalten soll - bisher erfolgreich.
030 Notizen030 Camp Bronzesee

Wen nach zu langem heißem Bad Benommenheit befällt, dem soll die kühle Abendbrise schnell wieder zu einem klaren Kopf verhelfen. Die grandiose Aussicht könnte allerdings aufs Neue schwindeln machen ...
Oberes La Noscea x:30 y:22
Heiter 17:0017:59
Spähen
/lookout

Das Sinken des Wasserspiegels ließ die malerischen Ruinen der Stadt Nym auftauchen. Heute lockt das heilsame Thermalwasser und der Warmwein des gleichnamigen Sanatoriums Kranke und Ruhesuchende von weither an.
031 Notizen031 Thalaos

Gespräch mit einem Paläontologen: Wenn man dem grellen Himmel so nahe ist, durch nichts vom Erdboden getrennt als dem imposanten Rest eines so überwältigenden Wesens - dann scheinen die Grenzen von Naturgeschichte und Mythos zu verschwimmen.
Oberes La Noscea x:13 y:21
Klar 12:0016:59
Spähen
/lookout

Das riesige Skelett eines marinen Urwesens, nach jahrtausendelanger Umklammerung vom Erdreich freigegeben. Man taufte das Fossil „Thalaos“, nach der einen der mythischen Seeschlangen, die Llymlaen einst losließ, um die leere See zu füllen. Die andere war übrigens Perykos.
032 Notizen032 Jijiroons Handelsposten

Zweifellos außer Muschel-Reichweite, aber auch nicht der gemütlichste Ort, um eine nasskalte Nacht zu verbringen. Runterzukommen soll dagegen einfach gewesen sein.
Oberes La Noscea x:29 y:25
Gewitter 18:0004:59
Spähen
/lookout

Der Qiqirn-Händler Jijiroon betreibt diesen Handelsposten in heftiger Konkurrenz mit dem seines Bruders Memeroon. Wie er an einem so abgelegenen Ort Profit machen kann, ist äußerst schleierhaft.
033 Notizen033 Schwebende Stadt Nym

Wie sich so massive Felsen in der Luft halten können, ist wahrlich rätselhaft - ein unvergesslicher Anblick, wenn die glimmenden Kristallspitzen vom opulenten Gold der Sonne überflutet werden, um danach erneut mit sanftem Schein die Nacht zu erhellen.
Äußeres La Noscea x:12 y:15
Heiter 18:0004:59
Spähen
/lookout

Nym erlebte in der Fünften Ära des Lichts ihre Hochblüte. Dass ein Teil der Ruinen in die Luft emporgehoben wurde, liegt an der starken Windaspektiertheit der hier verfestigten denaturierten Kristalle.
034 Notizen034 Camp Ausblick

Kein offizieller Aussichtsposten, aber zweifellos ein geeigneter Ort, um Gefahren für die Handelsstraße sofort zu sichten und zu beseitigen. Das Gestrüpp auf der Mauer bietet Sichtschutz (und der Frühschicht noch Gelegenheit für ein kurzes Schläfchen).
Äußeres La Noscea x:17 y:16
Wolkig 05:0007:59
Spähen
/lookout

Im äußeren La Noscea hat der Mahlstrom die Rotschwalben-Kundschafter postiert, um ein wachsames Auge auf die Aktivitäten der Kobolde zu haben. Im Süden erkennt man den Palast des Wanderers aus der nymischen Kultur.
035 Notizen035 U'Ghamaro-Minen

Soldatenlegende: Der allerhöchste Triumph sei es gewesen, die Besiegten nach einer am helllichtem Tage geführten Attacke auf ihren Stützpunkt von ihrem eigenen Schmelzofen herab zu verhöhnen.
Äußeres La Noscea x:23 y:11
Klar 12:0016:59
Spähen
/lookout

Von den Kobolden immer weiter ausgebaut und ausgebeutet scheinen diese Minen unerschöpflich. Fremdlinge sind nicht willkommen und Schwefel und Verhüttungsabwässer schaffen eine unwirtliche Umgebung.
036 Notizen036 Einsiedlerhütte

Ein Abenteurer erzählte mir, da der Einsiedler ohnehin nie da sei, könne man bei schlechtem Wetter ruhig in seine Hütte flüchten und es sich auf einem Stuhl bequem machen. Selbst die Nacht verbringe man dort ungestört.
Äußeres La Noscea x:15 y:10
Regnerisch 18:0004:59
Sitzen
/lounge /sit

Von der abgeschiedenen Hütte überblickt man den nördlich gelegenen Vulkan O'Ghomoro, doch den scheuen Bewohner bekommt man kaum zu Gesicht. Heißes Wasser quillt aus der Erde in ein gemütliches Badebecken.
037 Notizen037 Hexenstübchen und Wasserrad

Man muss schon ein bisschen klettern, um den besten Blick auf das Hexenstübchen und das sich unermüdlich drehende Wasserrad zu haben. Aber wie jeder Wanderer weiß: Das eigentliche Ziel jeder Reise ist der Weg selbst.
Neu-Gridania x:14 y:14
Heiter 08:0011:59
Spähen
/lookout

Miounnes Hexenstübchen ist ein behagliches Rasthaus für Reisende und Abenteurer. Nebenan plätschert gemütlich Figagas Wasserrad und versorgt die Zimmerer der nahe gelegenen Gilde mit Wasserkraft.
038 Notizen038 Pikeniergilde

Als mich ein Schauer überraschte, wollte ich die Zeit nutzen und mir Tricks im Umgang mit der Lanze abschauen, aber ein unwirscher Pikenier verscheuchte mich von meinem - zugegebenermaßen unangemessenen - Beobachtungsposten.
Alt-Gridania x:14 y:5
Regnerisch 05:0007:59
Spähen
/lookout

Die Gilde wurde von dem berühmten Lanzenkämpfer Mistalle gegründet. Hier befindet sich auch das Hauptquartier des Klageregiments, das regelmäßig Übungen mit den Pikenieren durchführt.
039 Notizen039 Der Stubben

Wenn er erst mal einen Punkt gefunden hat, der höher als der namensgebende Baumstumpf liegt, entgeht dem Besucher nichts mehr von dem geschäftigen Treiben - auch wenn die Soldaten eine Schlechtwetterpause einlegen.
Tiefer Wald x:23 y:19
Regnerisch 05:0007:59
Spähen
/lookout

Ausbildungsort für Rekruten der Bruderschaft der Morgenviper. Der Name Stubben bezieht sich auf den Stumpf eines Mammutbaums, der zu den legendären Himmelssäulen gehörte und nun als Trainingsstätte dient.
040 Notizen040 Haukke-Herrenhaus

Ein unheimliches Licht sieht man aus den Fenstern des verfluchten Herrenhauses scheinen, wenn man auf die klauenartige Wurzel des großen Baums steigt. Aber wer hat dazu schon den Mut?
Tiefer Wald x:13 y:23
Klar 18:0004:59
Spähen
/lookout

Das Herrenhaus gehörte den Saatsehern, bis Stimmen laut wurden, eine derart luxuriöse Residenz sei zu weltlich für eine spirituelle Leitfigur. Daraufhin wurde das Haus an die Dartancours-Familie abgegeben. Haukke ist ein altes Padjal-Wort und bedeutet: „ohne Worte kommunizieren“.
041 Notizen041 Wächterbaum

Bei schönem Wetter geht der Druide in den Wald, um den Stimmen der Gebieter zu lauschen. Am liebsten dorthin, von wo aus er auf den heiligen Baum herabblicken kann.
Tiefer Wald x:16 y:22
Heiter 12:0016:59
Spähen
/lookout

Den Druiden zufolge ist der älteste noch lebende Urbaum Gridanias von einem mächtigen Gebieter beseelt und über tausend Jahre alt, weshalb seine wertvollen Früchte Tausendjahrpflaumen genannt werden.
042 Notizen042 Regenbogenfall

Ein Druide sagte mir, der von Licht und Wasser gezauberte Brückenbogen wäre ein Zeichen der Harmonie zwischen uns und den Gebietern.
Tiefer Wald x:26 y:18
Klar 11:0013:59
Spähen
/lookout

Im Tiefen Wald fällt das Wasser der „Östlichen Blattader“ einige Yalme tief und verbirgt dabei einen Felsdurchgang, der zum Mogry-Stubben führt. Ab und an zaubert das Sonnenlicht dort Regenbögen.
043 Notizen043 Sprösslings-Wiege

„Egal welches Lebewesen ich erforscht habe, eins hatten sie alle gemein: den Instinkt, neugeborenes Leben zu schützen", verriet mir der Gelehrte an diesem hell erleuchteten Ort.
Ostwald x:21 y:10
Gewittrig 18:0004:59
Spähen
/lookout

Der Kokon birgt die Saat der Sylphen und ist für deren Fortpflanzung unerlässlich. Beschützt wird dieser äußerst wichtige Ort daher von den gespenstisch leuchtenden Mondsporen.
044 Notizen044 Buscarrons Horst

Ein Patron erzählte mir, wie er nach einem Zechgelage nicht in seinem Bett erwachte, sondern unter freiem Himmel von Regen und Donner geweckt wurde. Eine missliche Situation, und der Abstieg stand noch bevor.
Südwald x:17 y:20
Gewitter 08:0011:59
Spähen
/lookout

Buscarron muss der geselligste Soldat sein, der jemals eine Schenke eröffnete. Abenteurer und gelegentlich auch Räuber kehren hier ein, um ihre Krüge zu leeren. Ein Zufluchtsort der besonderen Art.
045 Notizen045 Luftschiff-Landeplatz (Südwald)

In der Taverne wurde gemunkelt, dass die Betreiber des Landeplatzes sicher nicht abgezogen wären, wenn sie geahnt hätten, wer sich später darin einnisten würde.
Südwald x:14 y:33
Klar 08:0011:59
Spähen
/lookout

Aufgrund der Gefährdung durch die vorrückenden Garlear sah sich die Highwind-Fluggesellschaft gezwungen, den Landeplatz aufzugeben. Nun wird er von Wilderern als Umschlagsplatz genutzt.
046 Notizen046 Urths Segen

Eine schweigsame Druidin geleitete mich an diesen Ort im heiligen Wald, der in ein fahles Licht getaucht ist. Besonders geheimnisvoll wirkte die Szenerie, als Nebel aufzog.
Südwald x:33 y:23
Neblig 12:0016:59
Spähen
/lookout

Diese natürliche Quelle strotzt nur so von ätherischer Energie. Die Schriften behaupten, dass Odin hier einst die heilige Urth mit seinem Schwert erschlug, und er dafür von der Kraft eines Kristalls in Urths Quelle gefesselt wurde, wo er immer noch schlummern soll.
047 Notizen047 Mühlenbruch

Mit leuchtenden Augen erzählte mir der Jäger davon, wie er in den frühen Morgenstunden alles vom Ruß reinigt und dabei verzückt auf die Siedlung blickt. Zu Hause ist es doch am schönsten!
Südwald x:25 y:21
Heiter 05:0007:59
Spähen
/lookout

Einst wurden hier im Südwald mithilfe eines Wasserrads Steine für den Aufbau Gridanias geschliffen, doch diese Funktion gehört der Geschichte an. Heute leben in dem kleinen Weiler Jäger und Sammler.
048 Notizen048 Ixal-Kahlhieb

Eine aufgebrachte Wachfrau erzählte mir, wie sie das Ausmaß des Unrechts, das die Ixal dem Wald zufügen, zum ersten Mal begriff: Auf einem in die Erde getriebenen Baumstamm stehend musste sie dem räuberischen Abtransport hilflos zusehen.
Nordwald x:18 y:19
Heiter 12:0016:59
Spähen
/lookout

Ein Feldlager der vogelartigen Ixal. Die Ixal fällen die erhabenen Bäume des Waldes der Einkehr und transportieren das geraubte Holz mit gepanzerten Ballons nach Natalan in Coerthas oder bis ins ferne Xelphatol-Tal.
049 Notizen049 Meteoritenkrater

Eine der Wachen sprach ehrfurchtsvoll von dem sichelförmigen Gebilde, das hier vom Himmel gefallen war. Seine fremdartige Präsenz sei einfach überwältigend.
Nordwald x:15 y:32
Klar 18:0004:59
Spähen
/lookout

Als Bahamut sein kosmisches Gefängnis absprengte, um Eorzea zu verwüsten, stürzte ein Fragment davon auf den Südwald herab. Der Krater zeugt bis heute von den Schrecken der Siebten Katastrophe.
050 Notizen050 Erlenbrunnen

Ein Bergmann riet mir, bis an das Ende einer freiliegenden Wurzel zu gehen, um das stille, in Wolken gehüllte Tal zu betrachten - solange ich nur festen Schrittes und schwindelfrei sei.
Nordwald x:15 y:27
Wolkig 08:0011:59
Spähen
/lookout

Einst stand in dieser Gegend ein uralter Erlenwald, doch während der Siebten Katastrophe gingen Splitter von Dalamud zu Boden und verwüsteten die Landschaft bis heute.


Nach oben
Eorzea Incognita - Katze wurde hungrig