Karte

x: y:
Hier scheint es keine Fishe zu geben.
Thysm Lran
80 
Collards Schwäche
75 Möwenauge
Spiegelchen
73 
Unerforschten Angelplatz
75 Möwenauge
029 Lydha Lran
Eingerahmt in ein Meer aus Blumen, schmiegt sich Lydha Lran und seine malerischen Losamente in die bunte Hügellandschaft. Einst verheerte die Lichtflut den kleinen Weiler und hinterließ nichts als Trümmer. Doch dann kamen die Pixies und verwandelten die verwaisten Ruinen in ein blühendes Kleinod. Heute leben sie unbeschwert mit ihren Schafen, weitgehend unbehelligt von der Außenwelt.
030 Lehnsgut des Gelehrten
An den Gestaden eines Sees ragt ein opulentes Landhaus in die Höhe. Es heißt, das Lehnsgut des Gelehrten sei einst der Sitz eines vielseitig interessierten Adeligen des Königreichs Voeburt gewesen, und verfüge daher über eine überraschend umfangreiche Privatbibliothek, die auf wundersame Weise die Lichtflut unbeschadet überstanden und von den Feen unberührt geblieben sei.
031 Pla Enni
Pla Enni ist die Heimstatt der geschäftstüchtigen Nu Mou, die schon zu Zeiten des Königreichs Voeburt die imposante Wohngrotte in den Bergen bewohnten. Seinen Besuchern bietet sich eine farbenfrohe Kulisse: die Gewölbe werden von riesigen, bunt schillernden Pilzen, die die Nu Mou dort geschickt kultivieren, in allen Farben des Regenbogens beleuchtet.
032 Stadt der Fische
Unter der Wasseroberfläche des schillernden Sees sind die Ruinen einer vergangenen Zivilisation zu erahnen. Wo einst Bürger durch die Straßen flanierten, huschen nun Fischschwärme durch die Überreste der Hauptstadt des Köngreichs Voeburt. Dessen Herzstück- Schloss Grünes Licht- ragt in wolkige Höhen und lässt die reiche Kultur erahnen, die von der Lichtflut zerstört wurde.
033 Schloss Lyhe-Ghiah
Schloss Grünes Licht ragt grandios in wolkige Höhen und lässt die reiche Kultur erahnen, die von der Lichtflut unwiederbringlich zerstört wurde. Heute durchstreift der Lichtbringer Titania, die tragische Anführerin der Feenvölker, seine majestätischen Hallen. Die Pixies tauften das Schloss „Lyhe-Ghiah“: Schloss der geflügelten Träume.
034 Tempel des Heiligen Fathric
An einer Steilklippe, die einen fantastischen Blick auf ein zerklüftetes Tal bietet, liegen die Ruinen der Wallfahrtskirche von Dammroen. In den Mauern des verfallenen Sakralbaus übten sich einst die Geweihten der Kirche des Strahlenden Lichts in Askese. Heute ist jedoch nichts von seiner ursprünglichen Pracht erhalten geblieben, außer dem Namen.


Nach oben

Il Mheg - Katze wurde hungrig