Freibriefe

Seite 4/10Seite LosErste23456Letzte
Vielfraßfutter
Observatorium für Ätherische und Astrologische Phänomene
x:26 y:28
21,057350
Als die Angler aus Coerthas bei einer privaten Angler-Zeremonie eine höhere Macht um einen guten Fang im nächsten Jahr baten, vergaßen sie zu erwähnen, wem dieser gute Fang gelten soll. Die Einzigen, die sich nun die Flossen reiben, sind die Riesenbarsche, die sich über eine unverhoffte neue Futterquelle freuen - Junge Forellen, die von den Anglern in der Hoffnung ausgesetzt wurden, im nächsten Jahr gute Erträge zu bringen. Fehler passieren. Dein Auftrag sollte allerdings klar sein - Befreie die Gewässer von diesen Vielfraßen!
35Riesenbarsch× 3
Klare Köpfe
Observatorium für Ätherische und Astrologische Phänomene
x:26 y:28
19,950350
Algenkugeln haben fast keinen Geschmack, sind aber bekannt dafür, dass sie jedem, der sie verspeist, einen freien Kopf machen. Manche Astrologen sind äußerst bekannt für ihre Zerstreutheit und dementsprechend beliebt sind die Algenkugeln in solchen Kreisen. Wenn man die Sternbewegungen lesen und daraus schlussfolgern möchte, was die Drachen als Nächstes vorhaben, braucht man eine Menge dieser Kugeln, das kann ich dir sagen.
35Algenkugel× 3
Auch Fische frieren
Weißenfels-Front
x:13 y:16
54,214400
Ich bin Fischhändler in Coerthas und muss sagen, dass sich die Bestände aufgrund der Witterungsverhältnisse geändert haben. Ich habe deshalb ein paar Bronzeseeforellen ausgesetzt, sie sind kälteresistent und schmecken gut. Kannst du mir eine fangen, damit ich untersuchen kann, wie sie sich hier entwickelt haben?
40Bronzesee-Forelle× 3
Ein toller Hecht
Weißenfels-Front
x:13 y:16
65,144400
Die Ritter des Hauses Durendaire benötigen eingemachten Fisch. Nordhecht eignet sich dafür ganz besonders gut. Und weil die Soldaten immer hungrig sind, brauchen wir viele davon.
40Nordhecht× 3
An die Flinte nur mit Stinte
Weißenfels-Front
x:13 y:16
26,707400
Die Mitglieder eines Volksstammes aus der Abalathia-Gebirgskette sind ganz versessen auf Abalathia-Stinte. Die Söldner unter ihnen werden im Kampf gegen die Drachen eingesetzt und sie lieben nichts mehr, als am Ende eines langen Tages ihre Stinte-Mahlzeit zu geniessen. Um die Moral der Truppen hochzuhalten, brauchen wir dringend mehr von diesem Fisch.
40Abalathischer Stint× 3
Köderfische
Weißenfels-Front
x:13 y:16
26,707400
Die Ritter des Hauses Durendaire haben beobachtet, dass die zu den Drachen gehörenden Drachycera eine Goldschmerle nach der anderen fressen. Diese Einsicht wollen sie sich natürlich zunutze machen. Sie suchen jemanden, der ihnen eine gewisse Anzahl dieser Fische beschaffen kann. Damit ausgerüstet werden sie daraufhin versuchen, die Drachycera in eine Falle zu locken.
40Goldschmerle× 3
Geblitzt worden
Sankt Coinach-Forschungslager
x:30 y:12
71,040450
In der antiken Zivilisation der Allager wurde mithilfe von Magie versucht, neue Geschöpfe zu kreieren und diese immer weiter zu verbessern. Vielleicht hatten sie auch ihre Finger bei dem Fisch, der Biltze abschießen kann, im Spiel. Bring uns zu Forschungszwecken einen Blitzfisch und wir testen diese Hypothese.
45Blitzfisch× 3
Ab in die Grube
Sankt Coinach-Forschungslager
x:30 y:12
71,040450
In einer antiken Abfallgrube der antiken Zivilisation der Allager wurden Fischgräten einer bestimmten Barschart gefunden. Er muss den alten Allagern als Nahrungsmittel gedient haben. Deshalb würden wir gerne herausfinden, welche Art Barsch es war. Bring uns zu Referenzzwecken bitte zunächst Ilsabard-Barsch.
45Ilsabard-Barsch× 3
Schnecken schnäken
Sankt Coinach-Forschungslager
x:30 y:12
32,572450
Ich brauche dringend Inferno-Schnecken! Eigentlich ist diese spezielle Art von Kreiselschnecken besonders bei den Amalj'aa beliebt, aber neuerdings ist sie auch der letzte Schrei unter Archäologen. Haben wohl während der Ausgrabungen ein wenig zu viel Staub eingeatmet, aber ich werde mich hüten, ihnen ihre neue Leibspeise zu verbieten.
45Feuerschnecke× 3
Hobbyarchäologen, nein danke!
Sankt Coinach-Forschungslager
x:30 y:12
32,572450
Einer der Archäologen hat ein Hobby. Eigentlich kaum vorstellbar, könnte man meinen - besteht deren gesamte Lebensaufgabe doch darin, eine einzige Ruine auszugraben. Dieses Vorurteil begrabend, hält er sich schon seit längerem einige Schlammskipper als Haustiere. Leider büxen diese des Öfteren nachts aus und rauben seinen Kollegen den Schlaf. Genau deshalb muss der Bestand der Tiere in freier Wildbahn ausgedünnt, und damit dem Hobby ein Riegel vorgeschoben werden! Um die Haustiere selbst haben sich die Kollegen des Betreffenden bereits „gekümmert“.
45Schlammskipper× 3


Nach oben

Freibriefe - Katze wurde hungrig