Xenacanthus 306.9
360   Flüsse 

5 1
Dieser Urzeitfisch ist der älteste, erhabenste Bewohner des Timmonbachs. (Kann in Aquarien der Größe XL gehalten werden. Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe XL ausgestellt werden.)

Seit Jahren rätseln Gelehrte darüber, welchen genauen Zweck der Stachel erfüllt, der aus dem Rücken des Xenacanthus ragt. Eine populäre Theorie besagt, dass die Überreste des Giftstachels als Wahrnehmungsorgan dienen.

Standort

Abanisches Grenzland
Timmonbach61

Wetter

(Anzahl: 15)
Heiter Heiter
20%
Wolkig Wolkig
13.3%
Heiter Klar
6.7%
Wolkig Klar
6.7%
Neblig Klar
6.7%
Gewittrig Klar
6.7%
Klar Heiter
6.7%
Wolkig Heiter
6.7%
Heiter Wolkig
6.7%
Neblig Wolkig
6.7%
Gewittrig Neblig
6.7%
Heiter Gewittrig
6.7%

Materialverwertung

(Anzahl: 74)
Allagisches Platinstück
Grüne Farbpigmente
Sammlerschlich-Materia VI
Sammlerschlich-Materia V
Feiner Sand
Wasserpolykristall (1~2)

Köder

Cermetkopf-Forelle (Naturköder)

Kommentare

(5)

Bilder

(1)

Name  unbekannt angler
Kommentar 


Nach oben
Xenacanthus - Katze wurde hungrig