Fischverzeichnis

Seite 1/38Seite Los1234Letzte


Flusskrebs
2  Flüsse 
Diese braunen Krustentiere findet man in allen Flüssen und Seen Aldenards. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Diesen braunen Krustentieren wird nachgesagt, dass sie so leicht zu fangen sind, dass man nicht einmal einen Köder braucht. Sie schnappen nach allem, was ihnen vor die Scheren kommt.
Karpfen
3  Flüsse S (1) 
Ein gewöhnlicher Süßwasserfisch, der in vielen Flüssen Eorzeas heimisch ist. Er bevorzugt ruhige Gewässer. (Kann in Aquarien der Größe S oder größer gehalten werden. Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Kopf, Bauch und Schwanzflosse dieses Fisches nehmen während der Brutzeit hell leuchtende Farben an. Er ist daher vor allem als Zierfisch überaus beliebt.
Streifengrundel
4  Flüsse 
Dieser Süßwasserfisch lebt in den kristallklaren Gewässern von Mor Dhona und Coerthas und trägt ein auffälliges Streifenmuster. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Wenn man einem Volksmärchen aus Coerthas Glauben schenken mag, war dieser Süßwasserfisch früher ein wahrer Sonnenanbeter, wurde aber aufgrund seiner Arroganz von den Göttern zu einem Leben nahe dem dunklen Seeboden verbannt, wo er seither sein Dasein fristet.
Zwergen-Katfisch
4  Flüsse 
Ein etwas klein geratener Katfisch, der in ruhigen, sumpfigen Gewässern in Aldenard heimisch ist. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Dieser Katfisch reibt seine Rückenflosse an seinen Gräten, wenn er von einem Angler gefangen wird, was einen leisen aber distinktiven Ton verursacht, der sich wie ein Klagegeräusch anhört. Er löst damit bei so manchem Angler ein starkes Gefühl des Mitleids aus.
Knochenkrebs
5  Flüsse 
Diese weißen Krustentiere leben für gewöhnlich dort, wo sie nicht der Sonne ausgesetzt sind, also in Höhlen und am Grund sehr tiefer Seen. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Diese weißen Krustentiere leben für gewöhnlich dort, wo sie nicht der Sonne ausgesetzt sind. Speziell nach der Häutung sind ihre Körper sogar fast durchsichtig.
Prinzessinnen-Forelle
5  Flüsse 
Im Gegensatz zu anderen Süßwasserforellen, die schnellfließende Flüsse bevölkern, bevorzugt die Prinzessinnen-Forelle die relative Abgeschiedenheit inländischer Seen. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Diese Süßwasserforelle ist ein perfekter Einstieg in die Welt des Forellenfischens. Das heißt aber noch lange nicht, dass erfahrene Angler sie nicht genauso zu schätzen wissen.
Dämmergrundel
6  Flüsse 
Als abgehärtete Spezies kann die Dämmergrundel sowohl im Süßwasser als auch in Flussmündungen überleben, wo die Strömung oft Salzwasser ins Inland treibt. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Diese Grundel schwimmt gerne Flüsse hinauf, um zu laichen. Sie kann je nach Fanggrund die mannigfaltigsten Färbungen aufweisen.
Pipira
7  Flüsse 
Dieser angriffslustige Süßwasserfisch kommt für gewöhnlich nur im Schwarztee-Bach und im Jadeweiher vor. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Dieser äußerst aggressive Fisch hat schon so manches Mal an Tieren oder sogar Kindern genagt, die sich in seine Hoheitsgewässer gewagt haben. Als Schmorbraten zubereitet ist er allerdings eher weniger gefährlich, dafür aber umso delikater.
Karmesinkrebs
8  Flüsse 
Diese roten Krustentiere findet man in den Flüssen und Seen der Insel Vylbrand. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Die Larven dieser tiefroten Krustentiere sind überraschenderweise blau. In den fortgeschritteneren Wachstumsphasen setzt sich dann allerdings der Rotton immer weiter durch.
Gründling
8  Flüsse 
Dieser Süßwasserfisch gräbt jede Nacht eine Grube in den Boden des Sees oder Flusses, in dem er lebt, um sich relativ gut geschützt vor Fressfeinden schlafen zu legen. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Dieser Süßwasserfisch versteckt sich jede Nacht in selbst gegrabenen Löchern vor Raubfischen. Deshalb wird er in La Noscea auch „Feiglingsfisch“ genannt.
Quappenwels
9  Seen 
Dieser lange, messingfarbene Süßwasserfisch ist hauptsächlich im Yafaem-Regenmoor zu finden. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Dieser lange, glitschige Fisch wird besonders gerne von den Lalafell gegessen, die Ackerbau betreiben. Ob es wohl an seinem eigentümlichen Schlammgeruch liegt?
Jungfrauenkarpfen
10  Flüsse 
Große Schwärme dieser Süßwasserfische findet man in der Weißen Jungfer und ihren Zuflüssen. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Dieser Süßwasserfisch ist sehr leicht zu fangen, da er fast alles frisst. Angler lieben ihn des Weiteren auch deswegen, weil man ihn einfach nur salzen und rösten muss, um seinen exquisiten Geschmack kennenzulernen.
Abalathischer Stint
35  Flüsse 
Ein winziger Süßwasserfisch, der in den Seen und Flüssen von Abalathia vorkommt. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Winziger Süßwasserfisch, der in Coerthas als wichtige Zutat auf sehr vielen Rezepten steht. Wird oft nach dem Fischen direkt an Ort und Stelle verzehrt.
Blindfisch
31  Seen 
Die Augen dieser Fische, die man in den Höhlen und Grotten auf Vylbrand finden kann, haben sich vor langer Zeit zurückgebildet. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Die Augen dieses Fisches haben sich immer weiter zurückgebildet, da er in den dunkelsten Gewässern zu Hause ist und keine natürlichen Feinde hat. Er spürt seine Beute auf, indem er Strömungsveränderungen erkennt.
Schlammspringer
13  Seen 
Ein Amphibienfisch, der einige Glocken lang an Land überleben kann, solange seine Haut feucht bleibt. An Land benutzt der Schlammspringer seine Flossen, um zu „laufen“ und nach einem Unterschlupf zu suchen. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Dieser Amphibienfisch kann seine Flossen geschickt einsetzen, um sich im Schlamm kriechend fortzubewegen. Oft erkennt man ihn in seichten Gewässern nur an seinen Glupschaugen, die über der Oberfläche periskopartig das Feindesland auszuspähen scheinen.
Regenbogenforelle
15  Flüsse 
Dieser Süßwasserfisch lebt in den kristallklaren Gewässern von Mor Dhona und Coerthas und seine Schuppen reflektieren die Sonne in allen Regenbogenfarben. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Wer das Fliegenfischen liebt, wird diesen Süßwasserfisch oft am Haken haben. Gesalzen, frittiert oder nach Müllerinart - diese Forelle ist einfach ein Gedicht.
Flusskrabbe
15  Flüsse 
Diese kleinen Krustentiere sind in allen Flüssen Eorzeas verbreitet. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Weil sie liebend gerne tote Fische und Algen verspeist, trägt diese Krabbe den Spitznamen „Flussreiniger“. Wenn sie irgendwann aussterben sollte, würde das ein ganzes Ökosystem aus der Balance bringen.
Mhigischer Kampffisch
16  Seen 
Dieser wunderschön anzuschauende blaue Süßwasserfisch ist für seine Kampfeslust bekannt. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Seine unbändige Kampfeslust macht auch vor Artgenossen nicht halt. Wenn man zwei Exemplare dieses Fisches in das gleiche Aquarium setzt, kommt es einem Gladiatorenkampf in der Arena gleich - Der Kampf endet erst, wenn nur noch einer steht ... beziehungsweise schwimmt.
Feenbarsch
17  Seen 
Ein gewöhnlicher Süßwasserfisch, der in vielen Seen und Flüssen Eorzeas heimisch ist. Grundnahrungsmittel für viele einfache Leute. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Ein gewöhnlicher Süßwasserfisch, der in vielen Seen und Flüssen Eorzeas heimisch ist. Er führt hart umkämpfte Schlachten gegen den Spindelbarsch, der die gleichen Nistgebiete für sich beansprucht.
Eichelschnecke
17  Flüsse 
Vermutlich auf dem Rumpf eines Handelsschiffes aus der Neuen Welt im fernen Westen nach Eorzea gelangt. Da sie dort nur wenige Fressfeinde hat, haben ihre Bestände in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Kreiselschnecke mit lustigem Namen. Ist nach dem Entfernen des bitteren Teils zwar durchaus genießbar, aber aufgrund ihres strengen Schlammgeruchs nicht als Delikatesse verschrien.
Schläfergrundel
18  Flüsse 
Ein kleiner Süßwasserfisch vom östlichen Kontinent Othard. Angeblich wurde er von einem Lalafell-Prinzen im Exil nach Eorzea eingeführt, der sich nach dem Luxus seines Heimatlandes sehnte. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Die Bewegungen dieses Süßwasserfisches muten meist träge und plump an. Wenn er sich allerdings auf Beutefang befindet, ist das genaue Gegenteil der Fall. Viele seiner Opfer verenden mit überraschtem Gesichtsausdruck.
La Noscea-Barsch
18  Flüsse 
Ein Süßwasserfisch von stattlicher Größe, der in vielen Seen und Flüssen Vylbrands anzutreffen ist. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist dieser Fisch in vielen Flüssen La Nosceas anzutreffen. Da er gerne kleine Fische jagt, kann er sehr gut mit Wobbler-Ködern gefischt werden.
Dolchfisch
18  Hochsee 
Dieser dünne, lange Salzwasserfisch springt häufig aus dem Wasser, um dann einige Yalme weit über die Oberfläche zu gleiten, wobei er seine Flossen als Flügel verwendet. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe M ausgestellt werden.)

Dieser dünne, lange Salzwasserfisch springt häufig auf der Flucht vor Raubfischen aus dem Wasser, wobei er seine Flossen als Flügel verwendet. Seine Gestalt wird häufig mit einem von Llymlaen geworfenen Dolch verglichen.
Burggraben-Karpfen
19  Seen 
Dieser Süßwasserfisch findet sich häufig in Seen und Sumpflandschaften des Finsterwaldes wieder ... allerdings eher selten in Burggräben. (Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe S ausgestellt werden.)

Eine Legende besagt, dass dieser Süßwasserfisch bei Belagerungskämpfen in Zeiten der Kriegswirren in Gridania in Burggräben ausgesetzt wurde, um ihn dann als Nahrungsquelle nutzen zu können.
Meerengel
19  Hochsee M (2) 
Ein kleiner, farbenfroher Fisch, der in den warmen Meeren von Meracydia heimisch ist. Seit der Katastrophe wurde eine Vielzahl von ihnen an der südlichen Küste von Eorzea gefangen. (Kann in Aquarien der Größe M oder größer gehalten werden. Kann als Fischdruck in Rahmen der Größe M ausgestellt werden.)

Eigentlich in den südlichen Gefilden beheimateter Fisch, der manchmal allerdings aufgrund von Meeresströmungen auch in Eorzea an den Haken zu bekommen ist.


Nach oben

Fischverzeichnis - Katze wurde hungrig